Niederlage im 2. Spiel in der JBLH-Qualifikation

Die mjA1 verliert beim Bergischen HC 25:23 (12:11) „Wir haben sicherlich nicht das Spiel gespielt, dass wir hätten spielen wollen“, so Chef-Trainer Benny Daser nach dem Spiel. Unsere Jungs der mjA1 trafen am Sonntag in Solingen auf den Bergischen HC. Es war von der 1. Minute an klar, dass es eine enge Partie werden würde. Die erste Hälfte begann zäh, aber durchaus auf Augenhöhe, was der Halbzeitstand von 12:11 auch wieder gab. Im Angriff war der Ball zunächst gut unterwegs, wobei attraktive Auftakthandlungen gespielt wurden. Doch bereits hier zeigte sich eine eklatante Schwachstelle am heutigen Tag: der Abschluss! Es wurden unglaublich viele Bälle verworfen, die Wurfausbeute war schlicht unterirdisch, obwohl fairerweise anzumerken ist, dass der Torwart des BHC an diesem Tag auch wirklich gut drauf war. In der 2. Halbzeit vergaß der Angriff seine Ansätze auszuspielen und verzettelte sich zunehmend immer mehr in Zweikämpfe und war schlichtweg zu ungeduldig. Dies führte in Folge primär dazu, dass sich die Solinger auf 17:12 absetzen konnten. Die Abwehr war über den gesamten Spielverlauf sehr wechselhaft. Es gab Phasen, wo wir nicht viel zugelassen haben, aber genauso den einen oder anderen Angriff des BHC, den wir hätten abwehren können. Doch bedingt durch Zeitstrafen und individuelle Fehler des Gegners und einer guten Phase unserer Jungs mit viel Power, war das Spiel in der 53. Minute beim Stand von 20:19 plötzlich wieder völlig offen. Leider haben wir es hier verpasst den Ausgleich zu erzielen, um damit den notwendigen Druck auf die Solinger vor heimischer Kulisse aufzubauen und das Spiel noch zu drehen. Trotzdem hatte unsere Truppe es in der Schlussphase sogar noch in der Hand zumindest einen Punkt zu holen, doch auch dafür reichte es am Ende mit 25:23 nicht mehr. Nun gilt es das Spiel bestmöglich aufzuarbeiten, schnell abzuhaken und den Fokus auf das letzte Spiel gegen Königsdorf zu richten, um den zweiten Tabellenplatz zu erreichen und damit die Qualifikation gegen den Zweitplatzierten aus Westfalen spielen zu können. Kopf hoch und dranbleiben! von Holger Maesmanns Es spielten für den HCD: Finn Brenken (TW), Linus Müllenborn (TW), Max Janetzko (TW) – Conner Schütte (3), Oliver Nix (5), Alex Schoss (7), Luis Kubik (1), Jonas Perschke (4), Leonard Johann, Gerrit Engh, Cedric Lang (2), Björn Peterson, Emil Kübler (1), Mika Petersen Die nächsten Spiele der Qualifikation für den HCD: So. 06.09.2020 14:00 Uhr HCD:TuS Königsdorf
Unsere Partner

Niederlage im 2. Spiel in der JBLH-Qualifikation

Die mjA1 verliert beim Bergischen HC 25:23 (12:11) „Wir haben sicherlich nicht das Spiel gespielt, dass wir hätten spielen wollen“, so Chef- Trainer Benny Daser nach dem Spiel. Unsere Jungs der mjA1 trafen am Sonntag in Solingen auf den Bergischen HC. Es war von der 1. Minute an klar, dass es eine enge Partie werden würde. Die erste Hälfte begann zäh, aber durchaus auf Augenhöhe, was der Halbzeitstand von 12:11 auch wieder gab. Im Angriff war der Ball zunächst gut unterwegs, wobei attraktive Auftakthandlungen gespielt wurden. Doch bereits hier zeigte sich eine eklatante Schwachstelle am heutigen Tag: der Abschluss! Es wurden unglaublich viele Bälle verworfen, die Wurfausbeute war schlicht unterirdisch, obwohl fairerweise anzumerken ist, dass der Torwart des BHC an diesem Tag auch wirklich gut drauf war. In der 2. Halbzeit vergaß der Angriff seine Ansätze auszuspielen und verzettelte sich zunehmend immer mehr in Zweikämpfe und war schlichtweg zu ungeduldig. Dies führte in Folge primär dazu, dass sich die Solinger auf 17:12 absetzen konnten. Die Abwehr war über den gesamten Spielverlauf sehr wechselhaft. Es gab Phasen, wo wir nicht viel zugelassen haben, aber genauso den einen oder anderen Angriff des BHC, den wir hätten abwehren können. Doch bedingt durch Zeitstrafen und individuelle Fehler des Gegners und einer guten Phase unserer Jungs mit viel Power, war das Spiel in der 53. Minute beim Stand von 20:19 plötzlich wieder völlig offen. Leider haben wir es hier verpasst den Ausgleich zu erzielen, um damit den notwendigen Druck auf die Solinger vor heimischer Kulisse aufzubauen und das Spiel noch zu drehen. Trotzdem hatte unsere Truppe es in der Schlussphase sogar noch in der Hand zumindest einen Punkt zu holen, doch auch dafür reichte es am Ende mit 25:23 nicht mehr. Nun gilt es das Spiel bestmöglich aufzuarbeiten, schnell abzuhaken und den Fokus auf das letzte Spiel gegen Königsdorf zu richten, um den zweiten Tabellenplatz zu erreichen und damit die Qualifikation gegen den Zweitplatzierten aus Westfalen spielen zu können. Kopf hoch und dranbleiben! von Holger Maesmanns Es spielten für den HCD: Finn Brenken (TW), Linus Müllenborn (TW), Max Janetzko (TW) – Conner Schütte (3), Oliver Nix (5), Alex Schoss (7), Luis Kubik (1), Jonas Perschke (4), Leonard Johann, Gerrit Engh, Cedric Lang (2), Björn Peterson, Emil Kübler (1), Mika Petersen Die nächsten Spiele der Qualifikation für den HCD: So. 06.09.2020 - 14:00 Uhr HCD:TuS Königsdorf
Unsere Partner

Auftaktsieg in der JBLH-Qualifikation

Die mjA1 gewinnt beim HSV Solingen Gräfrath 22:30 (5:16) „Wir haben sicherlich nicht das Spiel gespielt, dass wir hätten spielen wollen“, so Chef-Trainer Benny Daser nach dem Spiel. Unsere Jungs der mjA1 trafen am Sonntag in Solingen auf den Bergischen HC. Es war von der 1. Minute an klar, dass es eine enge Partie werden würde. Die erste Hälfte begann zäh, aber durchaus auf Augenhöhe, was der Halbzeitstand von 12:11 auch wieder gab. Im Angriff war der Ball zunächst gut unterwegs, wobei attraktive Auftakthandlungen gespielt wurden. Doch bereits hier zeigte sich eine eklatante Schwachstelle am heutigen Tag: der Abschluss! Es wurden unglaublich viele Bälle verworfen, die Wurfausbeute war schlicht unterirdisch, obwohl fairerweise anzumerken ist, dass der Torwart des BHC an diesem Tag auch wirklich gut drauf war. In der 2. Halbzeit vergaß der Angriff seine Ansätze auszuspielen und verzettelte sich zunehmend immer mehr in Zweikämpfe und war schlichtweg zu ungeduldig. Dies führte in Folge primär dazu, dass sich die Solinger auf 17:12 absetzen konnten. Die Abwehr war über den gesamten Spielverlauf sehr wechselhaft. Es gab Phasen, wo wir nicht viel zugelassen haben, aber genauso den einen oder anderen Angriff des BHC, den wir hätten abwehren können. Doch bedingt durch Zeitstrafen und individuelle Fehler des Gegners und einer guten Phase unserer Jungs mit viel Power, war das Spiel in der 53. Minute beim Stand von 20:19 plötzlich wieder völlig offen. Leider haben wir es hier verpasst den Ausgleich zu erzielen, um damit den notwendigen Druck auf die Solinger vor heimischer Kulisse aufzubauen und das Spiel noch zu drehen. Trotzdem hatte unsere Truppe es in der Schlussphase sogar noch in der Hand zumindest einen Punkt zu holen, doch auch dafür reichte es am Ende mit 25:23 nicht mehr. Nun gilt es das Spiel bestmöglich aufzuarbeiten, schnell abzuhaken und den Fokus auf das letzte Spiel gegen Königsdorf zu richten, um den zweiten Tabellenplatz zu erreichen und damit die Qualifikation gegen den Zweitplatzierten aus Westfalen spielen zu können. Kopf hoch und dranbleiben! von Holger Maesmanns Es spielten für den HCD: Finn Brenken (TW), Linus Müllenborn (TW) - Max Janetzko (TW) – Conner Schütte (3), Oliver Nix (5), Alex Schoss (7), Luis Kubik (1), Jonas Perschke (4), Leonard Johann, Gerrit Engh, Cedric Lang (2), Björn Peterson, Emil Kübler (1), Mika Petersen Die nächsten Spiele der Qualifikation für den HCD: So. 06.09.2020 - 14:00 Uhr HCD:TuS Königsdorf