Ordentliches Spiel mit Sieg in Aldekerk

TV Aldekerk stark dezimiert Aldekerk:mJB1 - 8:29 (5:13) Unser Gegner hatte an diesem Sonntag einige Verletzte zu verzeichnen, was das Spiel in der Anfangsphase nicht zwingend einfacher für unsere B1-Jungs machte. Immer wieder lange Angriffe, nahe an der Zeitspielgrenze, führten dazu, dass wir die meiste Zeit in der Abwehr verbrachten. Doch unsere Jungs haben sich nicht einschläfern lassen, hielten die Konzentration meist aufrecht und ließen nur 5 Gegentore in der ersten Halbzeit zu. „Wer lange in der Abwehr arbeitet, will oft vorne schnell abschließen“, meinte Trainer Benny Daser nach dem Spiel, was durchaus erklärt, warum sich unsere Truppe zu Beginn im Angriff etwas schwer tat. Außerdem war auch unsere etatmäßige Kreisläuferachse nicht am Start. Alexander Poschacher saß noch leicht verletzt auf der Bank und Cedric Lang fehlte aufgrund einer DHB-Sichtung. Eingesprungen sind Oliver Nix und Mika Petersen, die beide einen sehr guten Job gemacht haben und ihre Aufgaben gut gelöst bekamen. Mit zunehmenden Spielverlauf fand nun auch der Angriff immer mehr zur gewohnten Stärke, so dass der Vorsprung am Anfang der 2. Halbzeit schnell auf 13 Tore ausgebaut werden konnte, trotz einer eher mageren Wurfausbeute an diesem Tag. Insgesamt gesehen ein ordentliches Spiel, bei dem alle unsere Torhüter zum Einsatz kamen, wobei Linus Müllenborn eine sehr starke Schlussphase hatte, bei der er kaum einen Treffer zuließ. Es spielten für den HCD: Finn Brenken (TW), Linus Müllenborn (TW), Maximilian Janetzko (TW) – Conner Schütte (5), Julius Linden (1), Oliver Nix (4), Alex Schoss (6), Luis Kubik (1), Leonard Johann (2), Jonas Perschke, Björn Peterson (2), Emil Kübler (5/2), Mika Petersen (3) Die anderen HCD_Teams spielten: mJE2:TG 81 18:14 mJD1:SFD 75 31:7 SG Unterrath:mJD2 24:21 Solingen-Gräfrath:mJC1 20:25

Ordentliches Spiel mit Sieg in Aldekerk

TV Aldekerk stark dezimiert Aldekerk:mJB1 - 8:29 (5:13) Unser Gegner hatte an diesem Sonntag einige Verletzte zu verzeichnen, was das Spiel in der Anfangsphase nicht zwingend einfacher für unsere B1-Jungs machte. Immer wieder lange Angriffe, nahe an der Zeitspielgrenze, führten dazu, dass wir die meiste Zeit in der Abwehr verbrachten. Doch unsere Jungs haben sich nicht einschläfern lassen, hielten die Konzentration meist aufrecht und ließen nur 5 Gegentore in der ersten Halbzeit zu. „Wer lange in der Abwehr arbeitet, will oft vorne schnell abschließen“, meinte Trainer Benny Daser nach dem Spiel, was durchaus erklärt, warum sich unsere Truppe zu Beginn im Angriff etwas schwer tat. Außerdem war auch unsere etatmäßige Kreisläuferachse nicht am Start. Alexander Poschacher saß noch leicht verletzt auf der Bank und Cedric Lang fehlte aufgrund einer DHB-Sichtung. Eingesprungen sind Oliver Nix und Mika Petersen, die beide einen sehr guten Job gemacht haben und ihre Aufgaben gut gelöst bekamen. Mit zunehmenden Spielverlauf fand nun auch der Angriff immer mehr zur gewohnten Stärke, so dass der Vorsprung am Anfang der 2. Halbzeit schnell auf 13 Tore ausgebaut werden konnte, trotz einer eher mageren Wurfausbeute an diesem Tag. Insgesamt gesehen ein ordentliches Spiel, bei dem alle unsere Torhüter zum Einsatz kamen, wobei Linus Müllenborn eine sehr starke Schlussphase hatte, bei der er kaum einen Treffer zuließ. Es spielten für den HCD: Finn Brenken (TW), Linus Müllenborn (TW), Maximilian Janetzko (TW) – Conner Schütte (5), Julius Linden (1), Oliver Nix (4), Alex Schoss (6), Luis Kubik (1), Leonard Johann (2), Jonas Perschke, Björn Peterson (2), Emil Kübler (5/2), Mika Petersen (3) Die anderen HCD_Teams spielten: mJE2:TG 81 18:14 mJD1:SFD 75 31:7 SG Unterrath:mJD2 24:21 Solingen-Gräfrath:mJC1 20:25

Ordentliches Spiel mit Sieg in Aldekerk

TV Aldekerk stark dezimiert Aldekerk:mJB1 - 8:29 (5:13) Unser Gegner hatte an diesem Sonntag einige Verletzte zu verzeichnen, was das Spiel in der Anfangsphase nicht zwingend einfacher für unsere B1-Jungs machte. Immer wieder lange Angriffe, nahe an der Zeitspielgrenze, führten dazu, dass wir die meiste Zeit in der Abwehr verbrachten. Doch unsere Jungs haben sich nicht einschläfern lassen, hielten die Konzentration meist aufrecht und ließen nur 5 Gegentore in der ersten Halbzeit zu. „Wer lange in der Abwehr arbeitet, will oft vorne schnell abschließen“, meinte Trainer Benny Daser nach dem Spiel, was durchaus erklärt, warum sich unsere Truppe zu Beginn im Angriff etwas schwer tat. Außerdem war auch unsere etatmäßige Kreisläuferachse nicht am Start. Alexander Poschacher saß noch leicht verletzt auf der Bank und Cedric Lang fehlte aufgrund einer DHB-Sichtung. Eingesprungen sind Oliver Nix und Mika Petersen, die beide einen sehr guten Job gemacht haben und ihre Aufgaben gut gelöst bekamen. Mit zunehmenden Spielverlauf fand nun auch der Angriff immer mehr zur gewohnten Stärke, so dass der Vorsprung am Anfang der 2. Halbzeit schnell auf 13 Tore ausgebaut werden konnte, trotz einer eher mageren Wurfausbeute an diesem Tag. Insgesamt gesehen ein ordentliches Spiel, bei dem alle unsere Torhüter zum Einsatz kamen, wobei Linus Müllenborn eine sehr starke Schlussphase hatte, bei der er kaum einen Treffer zuließ. Es spielten für den HCD: Finn Brenken (TW), Linus Müllenborn (TW), Maximilian Janetzko (TW) – Conner Schütte (5), Julius Linden (1), Oliver Nix (4), Alex Schoss (6), Luis Kubik (1), Leonard Johann (2), Jonas Perschke, Björn Peterson (2), Emil Kübler (5/2), Mika Petersen (3) Die anderen HCD_Teams spielten: mJE2:TG 81 18:14 mJD1:SFD 75 31:7 SG Unterrath:mJD2 24:21 Solingen-Gräfrath:mJC1 20:25