Erneuter Sieg in der JBLH-Qualifikation

Die mjA1 gewinnt ihr Heimspiel gegen den TuS Königsdorf mit 26:24 (16:10) Unsere Jungs der mjA1 sind mit Engagement und Leidenschaft ins Spiel gegen den TuS Königsdorf gestartet. In der Abwehr hat die Mannschaft insgesamt ordentlich gespielt. Die große Stärke in der ersten Hälfte lag primär jedoch im Angriffsspiel. Hier zeigte sich das Team sehr geduldig und variabel im Spielaufbau, wobei bei jeder Aktion der Zug zum Tor erkennbar war und so entsprechend Druck auf den Gegner ausgeübt wurde. Damit stand es zur Halbzeit 16:10 für den HCD. In der zweiten Halbzeit konnte die Truppe zunächst an die gute erste Hälfte nahtlos anknüpfen und sich mit 23:14 deutlich absetzen. Doch dann riss der Faden plötzlich. Unnötige Fehlpässe und Schwächen im Abschluss ließen uns, eigentlich ohne Not, auf einmal nervös werden und den Gegner nochmals rankommen. Am Ende stand unterm Strich ein errungener Arbeitssieg, welcher den erhofften 2. Platz in der Quali-Runde Nordrhein sicherte. Chef-Trainer Benny Daser sprach seiner Mannschaft ein großes Lob für die Art und Weise wie diese aufgetreten ist aus. Sie haben sich den Sieg redlich verdient. Am kommenden Wochenende spielt der HCD nun in der Relegation mit Hin- und Rückspiel gegen den TSG Altenhagen-Heepen, um sich neben dem Bergischen HC und der JSG LIT 1912 aus dem Qualifikationsbereich 3 (Westfalen, Nordrhein, Mittelrhein) für die Jugend- Bundesliga 20/21 zu qualifizieren. Weiter so! von Holger Maesmanns Es spielten für den HCD: Linus Müllenborn (TW), Max Janetzko (TW) – Conner Schütte (6), Oliver Nix (1), Luis Kubik (1), Jonas Perschke (3), Leonard Johann, Gerrit Engh (2), Cedric Lang (2), Björn Peterson (2), Emil Kübler (9/1), Alexander Poschacher, Mika Petersen, Jannik Pendzich Die nächsten Spiele der Qualifikation für den HCD: Sa. 12.09.2020 18:00 Uhr HC Düsseldorf:TSG Altenhagen-Heepen So. 13.09.2020 12:30 Uhr TSG Altenhagen-Heepen:HC Düsseldorf
Unsere Partner

Erneuter Sieg in der JBLH-Qualifikation

Die mjA1 gewinnt ihr Heimspiel gegen den TuS Königsdorf mit 26:24 (16:10) Unsere Jungs der mjA1 sind mit Engagement und Leidenschaft ins Spiel gegen den TuS Königsdorf gestartet. In der Abwehr hat die Mannschaft insgesamt ordentlich gespielt. Die große Stärke in der ersten Hälfte lag primär jedoch im Angriffsspiel. Hier zeigte sich das Team sehr geduldig und variabel im Spielaufbau, wobei bei jeder Aktion der Zug zum Tor erkennbar war und so entsprechend Druck auf den Gegner ausgeübt wurde. Damit stand es zur Halbzeit 16:10 für den HCD. In der zweiten Halbzeit konnte die Truppe zunächst an die gute erste Hälfte nahtlos anknüpfen und sich mit 23:14 deutlich absetzen. Doch dann riss der Faden plötzlich. Unnötige Fehlpässe und Schwächen im Abschluss ließen uns, eigentlich ohne Not, auf einmal nervös werden und den Gegner nochmals rankommen. Am Ende stand unterm Strich ein errungener Arbeitssieg, welcher den erhofften 2. Platz in der Quali-Runde Nordrhein sicherte. Chef-Trainer Benny Daser sprach seiner Mannschaft ein großes Lob für die Art und Weise wie diese aufgetreten ist aus. Sie haben sich den Sieg redlich verdient. Am kommenden Wochenende spielt der HCD nun in der Relegation mit Hin- und Rückspiel gegen den TSG Altenhagen-Heepen, um sich neben dem Bergischen HC und der JSG LIT 1912 aus dem Qualifikationsbereich 3 (Westfalen, Nordrhein, Mittelrhein) für die Jugend-Bundesliga 20/21 zu qualifizieren. Weiter so! von Holger Maesmanns Es spielten für den HCD: Linus Müllenborn (TW), Max Janetzko (TW) – Conner Schütte (6), Oliver Nix (1), Luis Kubik (1), Jonas Perschke (3), Leonard Johann, Gerrit Engh (2), Cedric Lang (2), Björn Peterson (2), Emil Kübler (9/1), Alexander Poschacher, Mika Petersen, Jannik Pendzich Die nächsten Spiele der Qualifikation für den HCD: Sa. 12.09.2020 - 18:00 Uhr HC Düsseldorf:TSG Altenhagen-Heepen So. 13.09.2020 - 12:30 Uhr TSG Altenhagen-Heepen:HCD
Unsere Partner

Erneuter Sieg in der JBLH-Qualifikation

Die mjA1 gewinnt ihr Heimspiel gegen den TuS Königsdorf mit 26:24 (16:10) Unsere Jungs der mjA1 sind mit Engagement und Leidenschaft ins Spiel gegen den TuS Königsdorf gestartet. In der Abwehr hat die Mannschaft insgesamt ordentlich gespielt. Die große Stärke in der ersten Hälfte lag primär jedoch im Angriffsspiel. Hier zeigte sich das Team sehr geduldig und variabel im Spielaufbau, wobei bei jeder Aktion der Zug zum Tor erkennbar war und so entsprechend Druck auf den Gegner ausgeübt wurde. Damit stand es zur Halbzeit 16:10 für den HCD. In der zweiten Halbzeit konnte die Truppe zunächst an die gute erste Hälfte nahtlos anknüpfen und sich mit 23:14 deutlich absetzen. Doch dann riss der Faden plötzlich. Unnötige Fehlpässe und Schwächen im Abschluss ließen uns, eigentlich ohne Not, auf einmal nervös werden und den Gegner nochmals rankommen. Am Ende stand unterm Strich ein errungener Arbeitssieg, welcher den erhofften 2. Platz in der Quali-Runde Nordrhein sicherte. Chef-Trainer Benny Daser sprach seiner Mannschaft ein großes Lob für die Art und Weise wie diese aufgetreten ist aus. Sie haben sich den Sieg redlich verdient. Am kommenden Wochenende spielt der HCD nun in der Relegation mit Hin- und Rückspiel gegen den TSG Altenhagen-Heepen, um sich neben dem Bergischen HC und der JSG LIT 1912 aus dem Qualifikationsbereich 3 (Westfalen, Nordrhein, Mittelrhein) für die Jugend-Bundesliga 20/21 zu qualifizieren. Weiter so! von Holger Maesmanns Es spielten für den HCD: Linus Müllenborn (TW), Max Janetzko (TW) – Conner Schütte (6), Oliver Nix (1), Luis Kubik (1), Jonas Perschke (3), Leonard Johann, Gerrit Engh (2), Cedric Lang (2), Björn Peterson (2), Emil Kübler (9/1), Alexander Poschacher, Mika Petersen, Jannik Pendzich Die nächsten Spiele der Qualifikation für den HCD: Sa. 12.09.2020 - 18:00 Uhr HC Düsseldorf:TSG Altenhagen-Heepen So. 13.09.2020 - 12:30 Uhr TSG Altenhagen-Heepen:HCD