Mal gewinnt man, mal verliert man

Die mjA1 gewinnt gegen die JSG Hiesfeld/Aldenrade, die mjB1 verliert gegen den TSV Bayer Dormagen Das Spiel unserer mjA1 gegen die JSG Hiesfeld/Aldenrade ging im Großen und Ganzen in Ordnung. In der Anfangsphase hatten wir zunächst etwas Schwierigkeiten mit dem Gegner. Die Abwehr ließ die notwendige Abstimmung oft vermissen und attackierte meist zu spät. Wir waren einfach immer einen Schritt zu langsam. Im Angriff war anfangs auch ein wenig der Wurm drin. Nach ca. 20 Minuten fanden wir dann aber in unser gewohntes Spiel. Die Jungs waren nun konsequent und strahlten die notwendige Dominanz aus, um am Ende die Partie deutlich mit 18:36 für sich entscheiden zu können. Leider verletzte sich unserer Kreisläufer Cedric Lang, der mit Gegner-Einwirkung umgeknickt ist und nun erstmal pausieren muss und hoffen, dass er bald wieder fit ist. Es spielten für den HCD: Linus Müllenborn (TW), Max Janetzko (TW) – Conner Schütte (9/1)), Oliver Nix (4), Alex Poschacher (5), Leonard Johann (1), Gerrit Engh (4), Cedric Lang (1), Björn Peterson (7), Emil Kübler (4), Julius Linden (1), Mika Petersen Beim Spiel der mjB1 gegen den TSV Bayer Dormagen haben unsere Jungs über die gesamte Spieldauer kein gutes Zweikampf-Verhalten an den Tag gelegt. „Wir haben noch viel in der Abwehr zu arbeiten was Grundstellung und Abspracheregelungen angeht“, stellte Trainer Benny Daser nach dem Spiel fest. „Da sind wir noch am Anfang. In den Zweikämpfen fehlte es uns an der notwendigen Gegenwehr.“ Im Angriff präsentierte sich die junge Truppe nach einem holprigen Start dagegen vielversprechend und ärgerte die Abwehr der Dormagener gehörig. Mit einer höheren Abschluss-Quote in der zweiten Hälfte hätten unsere Jungs die Niederlage, die mit 20:36 recht deutlich ausfiel, auch noch geringer gestalten können. Es spielten für den HCD: Joel Heck (TW), Philipp Kluthe (TW) - Mika Petersen (5/1), Leonard Cornelius, Matteo Metz (2), Eric Lang, Ben Metz, Jonathan Broehenhorst, Jakob Albayrak, Jannik Pendzich (2), Erik Tatjes, Alex Knak (5), Marc Beckmann (6) von Holger Maesmanns Die anderen HCD-Teams spielten: TG 81 Düssedlorf : mjE1 11:26 mjD2 : SFD 75 Düsseldorf 12:23 mjD1 : SG Unterrath 28:12 TSV Norf : mjD2 13:26

Mal gewinnt man, mal verliert man

Die mjA1 gewinnt gegen die JSG Hiesfeld/Aldenrade, die mjB1 verliert gegen den TSV Bayer Dormagen Das Spiel unserer mjA1 gegen die JSG Hiesfeld/Aldenrade ging im Großen und Ganzen in Ordnung. In der Anfangsphase hatten wir zunächst etwas Schwierigkeiten mit dem Gegner. Die Abwehr ließ die notwendige Abstimmung oft vermissen und attackierte meist zu spät. Wir waren einfach immer einen Schritt zu langsam. Im Angriff war anfangs auch ein wenig der Wurm drin. Nach ca. 20 Minuten fanden wir dann aber in unser gewohntes Spiel. Die Jungs waren nun konsequent und strahlten die notwendige Dominanz aus, um am Ende die Partie deutlich mit 18:36 für sich entscheiden zu können. Leider verletzte sich unserer Kreisläufer Cedric Lang, der mit Gegner-Einwirkung umgeknickt ist und nun erstmal pausieren muss und hoffen, dass er bald wieder fit ist. Es spielten für den HCD: Linus Müllenborn (TW), Max Janetzko (TW) – Conner Schütte (9/1)), Oliver Nix (4), Alex Poschacher (5), Leonard Johann (1), Gerrit Engh (4), Cedric Lang (1), Björn Peterson (7), Emil Kübler (4), Julius Linden (1), Mika Petersen Beim Spiel der mjB1 gegen den TSV Bayer Dormagen haben unsere Jungs über die gesamte Spieldauer kein gutes Zweikampf-Verhalten an den Tag gelegt. „Wir haben noch viel in der Abwehr zu arbeiten was Grundstellung und Abspracheregelungen angeht“, stellte Trainer Benny Daser nach dem Spiel fest. „Da sind wir noch am Anfang. In den Zweikämpfen fehlte es uns an der notwendigen Gegenwehr.“ Im Angriff präsentierte sich die junge Truppe nach einem holprigen Start dagegen vielversprechend und ärgerte die Abwehr der Dormagener gehörig. Mit einer höheren Abschluss-Quote in der zweiten Hälfte hätten unsere Jungs die Niederlage, die mit 20:36 recht deutlich ausfiel, auch noch geringer gestalten können. Es spielten für den HCD: Joel Heck (TW), Philipp Kluthe (TW) - Mika Petersen (5/1), Leonard Cornelius, Matteo Metz (2), Eric Lang, Ben Metz, Jonathan Broehenhorst, Jakob Albayrak, Jannik Pendzich (2), Erik Tatjes, Alex Knak (5), Marc Beckmann (6) von Holger Maesmanns Die anderen HCD-Teams spielten: TG 81 Düssedlorf : mjE1 11:26 mjD2 : SFD 75 Düsseldorf 12:23 mjD1 : SG Unterrath 28:12 TSV Norf : mjD2 13:26

Mal gewinnt man, mal verliert man

Die mjA1 gewinnt gegen die JSG Hiesfeld/Aldenrade, die mjB1 verliert gegen den TSV Bayer Dormagen Das Spiel unserer mjA1 gegen die JSG Hiesfeld/Aldenrade ging im Großen und Ganzen in Ordnung. In der Anfangsphase hatten wir zunächst etwas Schwierigkeiten mit dem Gegner. Die Abwehr ließ die notwendige Abstimmung oft vermissen und attackierte meist zu spät. Wir waren einfach immer einen Schritt zu langsam. Im Angriff war anfangs auch ein wenig der Wurm drin. Nach ca. 20 Minuten fanden wir dann aber in unser gewohntes Spiel. Die Jungs waren nun konsequent und strahlten die notwendige Dominanz aus, um am Ende die Partie deutlich mit 18:36 für sich entscheiden zu können. Leider verletzte sich unserer Kreisläufer Cedric Lang, der mit Gegner-Einwirkung umgeknickt ist und nun erstmal pausieren muss und hoffen, dass er bald wieder fit ist. Es spielten für den HCD: Linus Müllenborn (TW), Max Janetzko (TW) – Conner Schütte (9/1)), Oliver Nix (4), Alex Poschacher (5), Leonard Johann (1), Gerrit Engh (4), Cedric Lang (1), Björn Peterson (7), Emil Kübler (4), Julius Linden (1), Mika Petersen Beim Spiel der mjB1 gegen den TSV Bayer Dormagen haben unsere Jungs über die gesamte Spieldauer kein gutes Zweikampf-Verhalten an den Tag gelegt. „Wir haben noch viel in der Abwehr zu arbeiten was Grundstellung und Abspracheregelungen angeht“, stellte Trainer Benny Daser nach dem Spiel fest. „Da sind wir noch am Anfang. In den Zweikämpfen fehlte es uns an der notwendigen Gegenwehr.“ Im Angriff präsentierte sich die junge Truppe nach einem holprigen Start dagegen vielversprechend und ärgerte die Abwehr der Dormagener gehörig. Mit einer höheren Abschluss- Quote in der zweiten Hälfte hätten unsere Jungs die Niederlage, die mit 20:36 recht deutlich ausfiel, auch noch geringer gestalten können. Es spielten für den HCD: Joel Heck (TW), Philipp Kluthe (TW) - Mika Petersen (5/1), Leonard Cornelius, Matteo Metz (2), Eric Lang, Ben Metz, Jonathan Broehenhorst, Jakob Albayrak, Jannik Pendzich (2), Erik Tatjes, Alex Knak (5), Marc Beckmann (6) von Holger Maesmanns Die anderen HCD-Teams spielten: TG 81 Düssedlorf : mjE1 11:26 mjD2 : SFD 75 Düsseldorf 12:23 mjD1 : SG Unterrath 28:12 TSV Norf : mjD2 13:26